Genova Genua Albau Eingang Palast w

IMMOBILIENKAUF ITALIEN NEBENKOSTEN: IMMOBILIENSTEUER IMU, GRUNDSTEUER REGISTERSTEUER, KATASTER STEUER, ...

HOME

REISE - TIPPS

KULINARISCHES

SHOPPING

VERKEHRSMITTEL

HOTELS & FEWO

RAD & SPORT

EVENTS

AUSWANDERN

IMMOBILIEN

Immobilien Kauf Italien Ligurien Notar Kaufvertrag

Das Notar Honorar „onorario notaio“ ist Abhängig vom Immobilien Kaufpreis

 

Bei einem Immobilien Wert von 200.000 EUR betragen die Notarspesen für den Kaufvertrag ca. 2.500 EUR (Inklusive IVA Mehrwertsteuer und bolli Stempelmarken )

Arbeiten_in_Italien_Gehalt_Steuer_Berechnung

ITALIENISCH

1) Registersteuer Italien - Imposta di Registro

 

Beim Kauf einer Immobilie in Italien wird die Registersteuer fällig. Diese ist abhängig von der Anzahl der Immobilien die man bereits besitzt:

 

· Prima casa: 3% vom Katasterwert

· Seconda casa: 7% vom Katasterwert

Berechnung Registersteuer

Basis ist der Katasterertrag, der von der Wohnungsgröße abhängt.

 

Der Katasterertrag kann jedoch problemlos beim Immobilienmakler oder am Katasteramt erfragt werden. 

Für eine  Wohnung mit beispielsweise 75m2 Wohnfläche berechnet sich die Registersteuer wie folgt:

 

Katasterertrag (Kennziffer lt. Katasteramt catasto):

Rendita catastale = 465 EUR

 

Katasterwert:

Valore catastale = Katasterertrag x Konstante 115,5

= 465 EUR x 115,5 = 53.700 EUR

 

Registersteuer (3% prima casa):

Imposta di Registro = Katasterwert x 3% oder 7%

= 53.700 EUR x 0,03 = 1.611 EUR

2) Katastersteuer Italien - Imposta catastale

 

Beim Immobilienkauf wird für den Käufer die Katastersteuer fällig. Der Notar registriert den neuen Eigentümer am Katasteramt (catasto), wofür die Katastersteuer fällig wird.

 

Berechnung Katastersteuer „imposta catastale“

 

· Prima casa: Fixbetrag imposte fisse 168 EUR

· Seconda casa: 1%

3) Hypothekensteuer Italien - Imposta Ipotecaria

 

Weiters werden beim Immobilienkauf dem Käufer Spesen für die Eintragung einer Hypothek berechnet.

 

 Hypothekensteuer „imposta Ipotecaria“

· Prima casa: Fixbetrag imposte fisse 168 EUR

· Seconda casa: 2%

Italien Immobilienkauf Steuern: Berechnung Registersteuer, Katastersteuer, Hypothekensteuer

A) Notarkosten in Italien: Costo atto di compravendita, atto notarile

B) Notarkosten Eintragung Hypothek - Costo atto di mutuo

 

Sollten Sie einen Kredit in Italien für die Finanzierung der Immobilie benötigen, dann fallen auch Spesen für die notarielle Einschreibung der Hypothek an.

 

Die Notarspesen für den „Atto di mutuo“ sind abhängig von der Höhe der Kreditsumme.

 

Für einen Kredit von 60.000 - 100.000 EUR betragen die Notarkosten „Costo atto di mutuo“ ca. 1600 - 2000 EUR.

 

Spar-Tipp: Im Italien Kreditvergleich finden Sie die günstigsten Kredite der italienischen Banken.

Notarkosten Italien: Berechnung Notarspesen Kaufvertrag, Hypothek

Spar-Tipp:  Das Honorar für den Notar ist verhandelbar – holen Sie sich mehrere Angebote für den notariellen Vertragsabschluss „stipula“ ein!

 

Bitten Sie auch den Immobilienmakler in Italien um ein konkretes Angebot für den atto notarile.

 

Zusätzlich können Sie die durchschnittlichen Notarkosten in Italien online berechnen

 

http://www.migliormutuo.it/parcella.asp

 

Unter „Calcolo dei costi notarili“ können Sie folgende Variablen für Ihre Immobilie eingeben:

 

· Kaufpreis der Immobilie - Costo di acquisto dichiarato

· Katasterwert (siehe Berechnung Registersteuer)  - Valore catastale

· Kreditbetrag - Importo del mutuo

Immobilienmakler Provision Italien:

Courtage, Agenzia Immobiliare provvigione

Die durchschnittliche Immobilien Makler Provision in Italien beträgt:

 

·  3 - 4 % + IVA Mehrwertsteuer für den Käufer

·  2 - 4 % + IVA Mehrwertsteuer für den Verkäufer

 

Bei einem Verkaufspreis von 200.000 EUR berechnet sich die Makler Provision (z.B. 3%) demnach:

 

200.000 EUR x 0,03 = 6000 EUR Provision Netto

 

6000 EUR x 1,2 = 7200 EUR Provision inkl. MWSt.

Wir zeigen Ihnen, wie hoch die Nebenkosten beim Kauf einer Immobilie in Italien sind - und wie Sie bei den Spesen Geld sparen können.

 

Wir haben Erfahrungswerte und Durchschnittswerte für Sie gesammelt um die mit dem Immobilienkauf verbundene IMU Immobiliensteuer in Italien, Registersteuer, Grundsteuer Italien, Immobilienmakler Provisionen und Notarkosten in Italien selbst berechnen bzw. abschätzen zu können.

Die beim Immobilienkauf anfallenden Nebenkosten „Spese contestuali all' atto di acquisto“ setzten sich zusammen aus:

WEITERE INFOS

WEBCAM

KONTAKT

Auswahl

Angebot

Vorvertrag

Kaufvertrag

Nebenkosten

Finanzierung

Kreditvergleich

Fachvokabular

Besonderheiten

Übersetzer

Italienisch / Deutsch

 

Lassen Sie sich beim Immobilien Kauf in Italien nicht über den Tisch ziehen!

 

 

Wir helfen Ihnen das Kleingedruckte in den italienischen Verträge zu verstehen

 

 Italienisch Deutsch Übersetzer & Dolmetscher

Die Registersteuer beträgt somit 3 % der Besteuerungsgrundlage (= Katasterwert, valore catastale) beim Kauf der ersten Immobilie Erstwohnung „prima casa“.

Immobiliensteuer Italien, Immobiliensteuer IMU

 

Die Immobiliensteuer in Italien (früher Grundsteuer Italien ICI genannt) wurde in Italien für die Erstwohnung „prima casa“ 2008 von Berlusconi abgeschafft.

 

2012 wurde die italienische Immobiliensteuer IMU von Mario Monti mit dem Programm „Salva Italia“ wieder eingeführt.  IMU = Imposta Municipale Unica, tassa sulla casa = neue ICI.

Steuerberater für Italien - Empfehlung

Der Steuerberater Dr. Bernhard Resch aus Bozen ist Experte für Steuerfragen in Italien.

 

Bei Fragen zur Berechnung und Einzahlung der Liegenschaftssteuer IMU (imposta municipale unificata) für Zeitwohnsitze in Italien steht Dr. Resch gerne für eine persönliche Beratung zur Verfügung.

 

Steuerberater Dr. Bernhard Resch

E-Mail: studio@reschbernhard.it

www.reschbernhard.it

Italien Portal Insidertipps Italien

Berechnung Immobiliensteuer:

Für einen Erstwohnsitz mit 100 m2 Wohnfläche und einer rendita catastale von 992 EUR (=valore catastale 158.778) beträgt die Immobiliensteuer IMU ca. 335 EUR pro Jahr.

Je Kind (unter 26 Jahre) bekommt man 50 EUR Steuernachlass „detrazione“. 

 

Für einen Zweitwohnsitz ist die Grundsteuer in Italien wesentlich teurer - daher werden zur Zeit viele Zweitwohnsitze in Italien verkauft.

· Katasterwert „valore catastale“

· Anzahl Kinder

· Erstwohnsitz 0,4% oder Zweitwohnsitz 0,76%

· Gemeinde „Comune“ (+/- 0,2% Anpassung möglich)

Die Immobiliensteuer in Italien ist abhängig von:

Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Registersteuer selbst berechnen können.

1) Registersteuer Italien - Imposta di Registro

2) Katastersteuer Italien - Imposta catastale

3) Hypothekensteuer Italien - Imposta Ipotecaria

MINI-IMU innerhalb 24. Jänner 2014 zahlbar

Alle in Italien wohnhaften Wohnungseigententümer müssen eine Mini-Imu in den Gemeinden bezahlen, die für die Erstwohnung einen IMU – Steuersatz von mehr als 4 Promille beschlossen haben.