DE | EN | IT
DIE BESTEN TIPPS VOM ITALIEN EXPERTEN !

Sestri Levante - Punta Manara - Riva Trigoso: Wandern in Ligurien

Ligurien Wandern: Sestri Levante “Punta Manara Wanderung”

Sestri Levante
Sestri Levante - Altstadt

Bei dieser geführten Panorama-Wandertour entdecken Sie mit uns die Schönheiten der ligurischen „Riviera di Levante“ entlang der Küste von Sestri Levante bis Riva Trigoso.

Die Wanderung „Sentiero per Punta Manara“ führt uns durch das NaturschutzgebietArea Protetta Punta Manara“ – das auf einer beeindruckenden Landzunge etwa 140m über dem Meer liegt, und nur zu Fuß erreicht werden kann.

Der Weg beginnt in der hübschen Altstadt von Sestri Levante und führt uns durch die unberührte Natur entlang der Küste zu einer Aussichtspunkt, der einen fantastischen Blick über die Küste bietet. 

Der Wanderweg führt durch mediterrane Vegetation bis in den benachbarten Ort Riva Trigoso und kann bis Moneglia verlängert werden.

Bei der Wanderung Sestri Levante - Riva Trigoso erwarten Sie eine Vielzahl an Naturschönheiten und atemberaubende Panoramablicke auf den Golf von Tigullio.

Informationen zum Punta Manara Wanderweg:

Länge Wanderweg: ca. 3 km
Dauer des Ausflugs: ca. 3 Stunden
Dauer der Wanderung: ca. 2 Stunden
Geeignet für: durchschnittliche Wanderer
Empfohlene Verkehrsmittel: Füße und Zug

Der Ausganspunkt für diese Wanderung ist Sestri Levante, eine sehr hübscher Ort am Meer, der für seine Bucht berühmt ist..

Ausgangspunkt: Sestri Levante

Sestri Levante ist ein besonders charakteristischer Ort: die hübsche Altstadt „centro storico“ mit einer Vielzahl an kleinen Geschäften und die sandige Badebucht „Baia del Silenzio“ gehören zu den reizvollsten Sehenswürdigkeiten von Ligurien.

Die Wanderung Sestri Levante Punta Manara beginnt mitten in der Altstadt von Sestri Levante, etwa in der Mitte der FußgängerzoneVia XXV Aprile“. Die unscheinbare kleine Gasse „Vico Del Bottone“ ist der Startpunkt der Wanderung.

Hier finden wir zwei Wegweiser: Gehzeit bis zum „Punta Manara“ etwa 1 Stunde, Gehzeit bis zum Ort „Riva“ etwa 2 Stunden.

Nachdem wir uns mit etwas zum Essen und Trinken versorgt haben, beginnen wir unsere Punta Manara Wandertour.

Wir folgen der Gasse „Vico Del Bottone“, die uns zunächst durch bunte Häuser und kleine Gärten führt.

Kurz danach beginnt die SteigungSalita alla Mandrella“, die uns über eine Stiege aus Ziegelsteinen rasch nach oben über die Dächer von Sestri Levante bringt.

Sestri Levante: Panoramablick

Sestri Levante Panorama
Panorama auf die Bucht von Sestri Levante

Nach und nach bekommen wir einen immer schöneren Blick auf die unter uns liegende Badebucht von Sestri Levante.

Am Ende der Steigung werden wir am Aussichtspunkt „Mandrella“ mit einem Panaromablick auf die gesamte Landzunge von Sestri Levante belohnt.

Die sogenannte „Baia del Silenzio“ (übersetzt „Bucht der Stille“) hat ein besonderes Flair durch die gleich dahinter liegenden pastellfarbenen Häuser, das Kloster und die davor liegenden Boote.

Zu Beginn können wir nur die östliche Bucht sehen, doch mit steigender Höhe wird schön langsam auch die westlich liegende zweite Bucht „Portobello“ sichtbar.

Sestri Levante ist genau deshalb so wunderschön, weil die Altstadt auf einer kleinen und schmalen Halbinsel liegt, die von gleich zwei Buchten umgeben ist.

Von hier bietet sich ein traumhafter Rundumblick auf die beiden Buchten „Portobello“ und „Baia del Silenzio“ sowie den gesamten „Golf von Tigullio“.

Wanderweg nach Punta Manara: Natur pur !

Wandern Punta Manara
Punta Manara - Panoramapunkt

Der Weg nach „Punta Manara“ führt uns über den Kamm von Mandrella teilweise durch Wälder, in denen Sie neben den für die ligurische Region typischen Baumarten wie Kiefern „pino marittimo“, Schwarz-Erle „ontano nero“ und Steineichen „leccio“ auch ganz besondere Bäume finden können: jahrhundertalte Korkeichen „sughero“.

Entlang der Wanderung am Vorgebirge von Sestri Levante kommen wir an zahlreichen Olivenbäumen und einer faszinierenden Vegetation vorbei.

Einige der auf der Landzunge vorhanden Pflanzenarten:
Erdbeerbaum „corbezzolo“,wilder Fenchel “finocchio selvatico”, Meeresfenchel “finocchio marino”, Myrte “mirto”, Zistrose “cisto”, Heidekraut “erica arborea”, Mastixstrauch “lentisco”, Ginster “ginestra”, ...

Entlang dem Wanderweg „sentiero per Punta Manara“ finden sich einige Schilder mit der Beschreibung der Flora.

Panoramablick auf Punta Manara

Turm Punta Manara
Punta Manara - Turm

Unser Ziel Punta Manara liegt auf 140m Höhe auf einem dreiecksförmigen Vorgebirge „promontorio“, das zwischen Sestri Levante und Riva Trigoso in den „Golfo del Tigullio“ ragt.

Auf diesem Aussichtspunkt befinden sich die Reste von einem antiken TurmTorre Saracena“ aus dem 16. Jahrhundert sowie auch von einem weiteren Turm, der im letzten Weltkrieg von den Deutschen Soldaten gebaut wurde.

Der Turm befindet sich an einer strategisch bedeutenden Stelle, da man von hier aus weite Teile der Küste überblicken kann.

Von hier aus haben Sie im Osten einen Blick auf die Bucht von dem Ort „Riva Trigoso“. Beeindruckend ist dabei, dass gleich hinter dem Strand eine der größten Schiffswerften liegt, in der die italienische Firma „Fincantieri“ Militärschiffe baut.

In der Nähe befindet sich das „Bivacco Manara“, in dem Wanderer übernachten können.

Von hier aus kann auch der Aussichtspunkt „Telegrafo“ zu Fuß erreicht werden, der sich 180 m über dem Meer befindet und früher al Telegraphenzentrum verwendet wurde.

Bei klarer Sicht reicht von hier aus der Blick bis in die Toskana und bis nach Frankreich.

Hier gibt es viel zu sehen und zu entdecken – und daher ist der Punta Manara auch der ideale Ort für eine Pause.

Wir erreichen Riva Trigoso

Riva Trigoso Werft
Riva Trigoso - Fincantieri Schiffswerft

Nachdem wir die spektakuläre Aussicht über die „Riviera di Levante“ genossen und uns gestärkt haben geht unsere Wandertour weiter zu dem Ort Riva Trigoso, der unter uns liegt.

Schön langsam führt der Weg hinab durch das vegetationsreiche Naturschutzgebiet bis in die Bucht von Riva Trigoso.

Der Wanderpfad und einige Stiegen bringen uns hinab auf das Meeresniveau und wir erreichen den Ort, der vor allem für seine große Werft berühmt geworden ist.

Das Ortszentrum lädt zu einem Eis in der „Gelateria“ oder zu einem erfrischenden Drink ein.

In Riva Trigoso endet die Wandertour. Gleich hinter dem Bahnhof könnte der Wanderweg nach Moneglia verlängert werden.

Riva Trigoso weitere Wanderwege

Wenn Sie noch Kraft haben, können sie die Wanderung entlang der ligurischen Küste zum nächsten benachbarten Ort Moneglia fortsetzen:

  • Ligurien Wanderweg Riva Trigoso - Moneglia

Stazione Riva Trigoso: Rückfahrt mit Zug

Wenn Sie genug gewandert sind, können Sie am Bahnhof „Stazione Riva Trigoso“ den Zug nehmen (siehe Italien Zugfahrplan), mit dem Sie bequem nach Sestri Levante zurück fahren können.

Ligurien Wandern

Hier finden Sie spezielle Wanderungen in Ligurien:

Cinque Terre Wandern

Hier finden Sie eine Übersicht von den schönsten Cinque Terre Wandertouren:

Weitere lesenswerte Artikel

VORHERIGER ARTIKEL

Wander-wege Ligurien

START SEITE

HOME

NÄCHSTER ARTIKEL

Camogli - San Fruttuoso