DE | EN | IT
DIE BESTEN TIPPS VOM ITALIEN EXPERTEN !

Santa Margherita - Portofino: Wanderung Ligurien

Ligurien Wandern: Santa Margherita - Portofino

Portofino Wandertour
Portofino Wanderweg entlang der Küste

Bei dieser geführten Wandertour entdecken Sie das Naturschutzgebiet „Parco di Portofino“ entlang der Küste von Santa Margherita Ligure bis Portofino.

Der Wanderweg führt uns entlang der östlichen Küste am Tigullischen Golf durch den Ort Gave sowie den kleinen Badeort Paraggi bis an die südliche Spitze von dem Regionalpark Portofino.

Highlights dieser Wanderung sind die zahlreichen Panoramablicke auf die Küste und auch auf die imposanten Villen von Berühmtheiten wie Berlusconi und die Familie vom Sekthersteller Mumm.

In Portofino ist eine Besichtigung von dem hübschen Hafenort geplant, der als Schauplatz für „Reiche und Schöne“ berühmt geworden ist.

Die Wanderung kann bis wunderschönen Kloster von San Fruttuoso verlängert werden (siehe Wanderweg Portofino - San Fruttuoso).

Es gibt eine Fährenverbindung zwischen Santa Margherita, Portofino und San Fruttuoso – somit können Sie am Rückweg die Fähre nehmen und den Regionalpark von Portofino auch vom Meer aus genießen.

Informationen zum Wanderweg Santa Margherita - Portofino:

Länge Wanderweg: 5,5 km
Dauer des Ausflugs: ca. 3 Stunden
Dauer der Wanderung: ca. 2 Stunden
Geeignet für: alle Wanderer
Empfohlene Verkehrsmittel: Füße und Fähre / Bus

Es ist eine wenig anstrengende Wanderung in Ligurien, bei der Sie den östlichen Regionalpark von Portofino erleben können und auch das berühmte und luxuriöse Portofino entdecken.

Ausgangspunkt: Santa Margherita

Santa Margherita Villa
Santa Margherita - Villa Luxardo

Die Wanderung durch das Naturschutzgebiet „Promontorio di Portofino“ nach Portofino beginnt in Santa Margherita.

Santa Margherita ist ein sehr hübscher Ort mit einem kleinen Zentrum mit vielen kleinen Geschäften, wunderschön bemalten Häusern  und einer für Spaziergänge einladende Meerespromenade entlang dem Hafen.

Der Ort eignet sich perfekt als Ausgangspunkt für Ausflüge nach Portofino, denn von hier aus können Sie Portofino mit der Fähre, Öffentlichen Bus, Auto oder zu Fuß über den Wanderweg erreichen.

Große Reisebusse dürfen übrigens nicht nach Portofino fahren weil die Küstenstraße zu eng und zu kurvig ist, daher können die Busse nur bis Santa Margherita fahren.

Da Portofino auch keinen Bahnhof hat, ist der Bahnhof „Stazione Santa Margherita Ligure“ der ideale Ausgangspunkt wenn Sie mit dem Zug anreisen (siehe Italien Zugfahrplan).

Wir durchqueren zunächst zu Fuß die Altstadt bis hinunter zum Hafen und gehen ein Stück entlang der Promenade.

Bei der Straße „Salita Montebello“ beginnt wer Wanderweg nach Portofino. Ein Schild zeigt die erste Etappe von dem Fußweg „S. Margherita Lig. – Nozareggo – Olmi: Ore 1,40“.

Die Steigung führt uns zunächst vorbei an der prunkvollen Villa Luxardo: es handelt sich dabei um eine im Jahr 1901 erbauten Villa der Familie Luxardo, die mit ihrer wunderschönen Fassade im neugotischen Venezianischen Stil, seinem Turm und dominanten Position über dem Hafen beeindruckt.

Panoramablick auf Santa Margherita

Nach der Villa Luxardo wird die Straße zu einem Fußweg und einige Stiegen bringen uns rasch in höhere Lagen.

Auf der Anhöhe folgen wir nun ein Stück der Straße „Via Marinai d’Italia“, die uns zum Ort Nozareggo führt, der für sein Kloster „Madonna di Nozareggo“ berühmt ist.  

Von hier oben haben Sie bereits einen schönen Ausblick auf die Bucht von Santa Margherita!

In Nozareggo folgen wir ein Stück dem Wanderweg „Gave – Olmi“, der mit einem roten Plus gekennzeichnet ist.

Es geht nun wieder etwas bergauf, dafür werden wir nun für die Anstrengungen mit einem spektakulären Panoramablick auf Santa Margherita Ligure belohnt.

Wanderweg nach Portofino: Gave

Wir folgen den Weg durch den Naturpark Portofino in Richtung „Gave – Paraggi“ und erklimmen eine kurze Stiege aus Stein.

Nun verläuft der Pfad entlang der Anhöhe und wir können wieder den Ausblick auf die Küste genießen, in der oft auch Kreuzfahrtschiffe und einige Fähren zu sehen sind.

Von Nozareggo aus sind es nur rund 15 Minuten bis wir den kleinen Ort Gave erreichen.

Hier befindet sich ein großes geografisches Übersichtsschild von dem Regionalpark Portofino – hier können Sie sich einen Überblick von der Halbinsel machen, z.B. im Südwesten finden Sie den Wanderweg San Fruttuoso – Portofino, der besonders empfehlenswert ist.

Am Weg nach Portofino: Badeort Paraggi

Santa Margherita Wanderweg
Santa Margherita - Portofino Wanderweg

Nun geht es abwärts, wir durchqueren einen Wald und schön langsam kommen wir runter quasi bis auf Meeresniveau.

Wir erreichen den Ort Paraggi, der an der Küstenstraße zwischen Santa Margherita und Portofino liegt.

Der Ort bietet neben einem hübschen Strand einige Hotels, einen großen gebührenpflichtigen Parkplatz (für jene, die von hier aus nach Portofino gehen oder von hier aus den Bus nehmen möchten) und einige hübsche Häuser entlang der Küste.

In Paraggi nehmen wir nun den Wanderpfad in Richtung „Portofino“, der mit einer Stiege beginnt und von nun an entlang der Küste führt. Schon nach kurzer Zeit haben wir einen schönen Ausblick auf den kleinen Badestrand von Paraggi.

Besonders beeindruckend sind einige kleine Sonnenterrassen, die direkt an die Befestigungsmauer der Küstenstraße gebaut wurden.

Der Wanderweg nach Portofino Mare verläuft nun hauptsächlich im Schatten von Kastanien- und Eichenwälder und quasi horizontal – er ist somit ohne große Anstrengung zu bewältigen. Der Pfad führt parallel zu der unterhalb verlaufenden Küstenstraße nach Portofino und bietet viele Panoramablicke.

Diese Etappe ist gut gepflastert und sogar mit Laternen versehen, kann also auch am Abend absolviert werden.

Villa von Berlusconi

Portofino Villa
Portofino Villa Berlusconi

Kurz bevor wir Portofino erreichen, bietet sich ein toller Ausblick auf das  Schloss „Castello di Paraggi“, das heute als Villa von Berlusconi berühmt geworden ist.

Der frühere italienische Ministerpräsident hat zahlreiche Immobilien, wobei sich diese Villa nicht in seinem Eigentum befindet, sondern seit vielen Jahren gemietet wird. Angeblich beträgt die Miete 60.000 EUR pro Monat !!

Die Villa befindet sich auf einem Felsvorsprung und kann natürlich mit der privaten Yacht erreicht werden.

Das  Schloss „Castello di Paraggi“ wurde bereits 1626 erbaut und wurde 1812 von Napoleon eingenommen.

Wir erreichen Portofino

Portofino Hafen
Portofino Hafen

Nach insgesamt etwa 2 Stunden Gehzeit erreichen wir Portofino – den wohl berühmtesten Ort von Ligurien.

Entlang der Küste reihen sich einige hübsche Villen und immer mehr Boote.

Der Weg führt an der Einfahrt zu dem berühmten Hotel Splendido vorbei, das als gehobenes Hotel der Luxusklasse gilt. Das Splendido befindet sich auf einer Anhöhe am Südhang und bietet somit einen schönen Ausblick auf die Bucht von Portofino.

Auf der anderen Seite sehen wir bereits die Burg Castello Brown, die sich am Felsen über dem Park „Parco del Castello Brown“ befindet.

Wir nähern uns dem Hafen und kommen dabei an der hübschen Kirche St. Martin mit einem wunderschönen Kirchenplatz aus weißen und schwarzen Steinen vorbei.

Der Wanderweg nach Portofino endet am Hafen.

Nach der Wanderung sollten Sie unbedingt etwas Zeit einplanen um sich Portofino und seinen Hafen mit kleinen Segelbooten und riesigen Yachten anzusehen – und mit etwas Glück treffen Sie vielleicht auch George Clooney sowie andere Stars ...

In Portofino finden Sie viele Luxusmarken Shops wie z.B. Gucci, Hermes, Dior, Louis Vuitton, Panerai Uhren, ...

Sehr beliebt ist der Spaziergang zum Leuchtturm „Faro“ (ca. 25 Minuten), der sich auf der Felsspitze „Punta di Portofino“ befindet, und von dem Sie einen herrlichen Ausblick über die Riviera genießen können.

Am Weg zum Leuchtturm kommen Sie übrigens auch bei der Kirche St. George und dem Castello Brown vorbei, von wo aus Sie einen besonders schönen Ausblick auf den Hafen von Portofino haben.

Portofino weitere Wanderwege

Wenn Sie noch Kraft haben, können sie die Wanderung entlang der ligurischen Küste zum nächsten benachbarten Ort San Fruttuoso fortsetzen:

Portofino: Rückfahrt mit Fähre

Wenn Sie genug gewandert sind, können Sie am Hafen von Portofino die Fähre nehmen, mit der Sie bequem nach Santa Margherita retour oder weiter nach San Fruttuoso oder Camogli fahren können.

Es gibt jedoch nicht viele Fähren in Portofino – daher sollten Sie sich rechtzeitig über die Abfahrtszeiten informieren.

Portofino: Rückfahrt mit Bus / Zug

Portofino hat keinen eigenen Bahnhof. Es gibt dafür den Bus 82F, der Sie von Portofino entlang der kurvigen Küstenstraße bis nach Santa Margherita zum Bahnhof „Santa Margherita FS“ bringt. Der Bus haltet übrigens auch in Paraggi.

Beachten Sie jedoch, dass es generell nur wenige Busse gibt und wenn bei Schlechtwetter (hoher Wellengang) die Fähren nicht fahren können, diese Busse komplett überfüllt sind.

Am Bahnhof von Santa Margherita haben Sie für die Rückreise eine Vielzahl an Züge zur Auswahl (siehe Italien Zugverbindungen).

Ligurien Wandern

Hier finden Sie spezielle Wanderungen in Ligurien:

Cinque Terre Wandern

Hier finden Sie eine Übersicht von den schönsten Cinque Terre Wandertouren:

Weitere lesenswerte Artikel

VORHERIGER ARTIKEL

Wander-wege Ligurien

START SEITE

HOME

NÄCHSTER ARTIKEL

Sestri Levante - Punta Manara