DE | EN | IT
DIE BESTEN TIPPS VOM ITALIEN EXPERTEN !

Frecciarossa „Roter Pfeil“

Frecciarossa Schnellzug Italien

Frecciarossa Fahrplan
Frecciarossa Zugverbindungen

Die italienischen Schnellzüge Frecciarossa (übersetzt „rote Pfeile“) verbinden mit Hochgeschwindigkeit die wichtigsten Städte von Italien: Mailand, Rom, Neapel, Florenz, Turin und Bologna.

Die roten Hochgeschwindigkeitszüge der Serie „ETR 500“ sind mit bis zu 300 km/h durch Italien unterwegs.

Der neueste Superzug "Frecciarossa 1000" erreicht Geschwindigkeiten bis zu 400 km/h und ist somit der schnellste Zug von Europa!

Wenn Sie mit dem Zug nach Mailand, Neapel oder Rom fahren möchten, dann erreichen Sie Ihr Ziel am schnellsten mit dem Frecciarossa!

Die Schnellzüge „Le Frecce“ (man unterscheidet zwischen 3 Kategorien: Frecciarossa, Frecciargento und Frecciabianca) werden von den Italienischen Staatsbahnen betrieben (Trenitalia).

Mit dem Zug von Rom nach Mailand in weniger als 3 Stunden, und das ab 29 Euro: das ist schnell, preiswert und gemütlich !

Hier erfahren Sie alles über den Schnellzug Frecciarossa, den Fahrplan und die wichtigsten Zugverbindungen.

Vorteile Frecciarossa

Die wichtigsten Städte von Italien sind mit Schnellzügen verbunden, somit stellt der Zug eine attraktive Alternative zum Auto und Flugzeug dar.

Da die Benzinpreise in Italien (teilweise bis zu 2 EUR pro Liter) und die Autobahnmaut in Italien sehr teuer sind, entscheiden sich immer mehr Italien-Besucher für die Bahn.

Durch die raschen Zugverbindungen sind auch viele Flüge der Alitalia obsolet geworden, da man mit dem Zug mittlerweile oft schneller ans Ziel kommt.

Die Frecciarossa Schnellzüge haben folgende Vorteile:

  • Extrem schnell: Geschwindigkeiten bis 300 oder sogar 400 km / h
  • Sehr bequem: rücklehnbare Sitze, W-LAN Internet
  • Günstige Preise: attraktive Angebote
  • 87 Zugverbindungen in Italien – jeden Tag
  • Kein "Sciopero treni" (fährt auch während Trenitalia Streik)
  • Kein Stau
  • Kein Parkplatzsuchen
  • Kein Zeitverlust für Check-In

Frecciarossa Fahrplan: Zug nach Mailand, Neapel, ...

Frecciarossa Zug
Frecciarossa Schnellzug Italien

Sämtliche Hochgeschwindigkeitszüge in Italien „Le Frecce“ finden Sie auf der Website der Italienischen Staatsbahnen Trenitalia.

Tipp:
Bei der Eingabe der gewünschten Zugverbindung von „Da“ nach „A“ kann die Option „Solo Frecce“ ausgewählt werden, somit werden NUR Schnellzüge angezeigt:

Frecciarossa Fahrplan: (Italienisch, Englisch)
www.trenitalia.com

Hier finden Sie die wichtigsten Frecciarossa Zugfahrpläne nach Mailand und Neapel:

z.B. wenn Sie mit dem Zug von Rom nach Mailand fahren möchten:

Zug nach Mailand:
Roma Termini – Milano Centrale: Schnellzug Frecciarossa ETR 500, ca. 3h Reisezeit, nur ein Zwischenstopp in Bologna, Preis je nach Uhrzeit und Angebot (ca. 43 EUR – 86 EUR)

Als Alternative könnten Sie in Rom auch den Frecciabianca Schnellzug nach Mailand nehmen, der jedoch viel langsamer (7 h Reisezeit, viele Haltestellen) aber dafür etwas günstiger ist (ab ca. 38 EUR).

z.B. wenn Sie mit dem Zug von Rom nach Neapel fahren möchten:

Zug nach Neapel:
Roma Termini – Napoli Centrale: Schnellzug Frecciarossa ETR 500, ca. 1:10h Reisezeit, kein Zwischenstopp, Preis je nach Uhrzeit und Angebot (ca. 29 EUR – 43 EUR)

Frecciarossa Züge

Frecciarossa Trenitalia
Trenitalia Frecciarossa Züge

Die italienische Hochgeschwindigkeitszüge Frecciarossa fahren ausschließlich auf den Hochgeschwindigkeitsstrecken „Alta Velocità“.

Jeden Tag stehen mehr als 87 Zugverbindungen zur Verfügung.

Der Frecciarossa verbindet die wichtigsten italienischen Städte von Norden nach Süden.

Besonders wichtig ist die Verbindung zwischen Rom und Mailand: der Frecciarossa NO STOP Roma-Milano fährt von 6 bis 19 Uhr zu jeder vollen Stunde die gesamte Strecke mit nur einem Zwischenstopp in Bologna durch.

Frecciarossa Züge:

  • ETR 500: Typischer Schnellzug (300 km/h, 574 Sitzplätze)
  • ETR 1000: "Frecciarossa 1000", neuester Schnellzug (bis 400 km/h, 600 Sitzplätze)

Alle Züge sind ausgestattet mit:

  • Rücklehnbahre Sitze
  • Klimaanlage
  • Steckdose
  • WI-FI mit Internet (3G)
  • Speisewagen in Zugmitte (Bar/Restaurant)

Superzug "Frecciarossa 1000"

Im Jahr 2013 wurde der Superzug "Frecciarossa 1000" getestet, der eine theoretische Reisegeschwindigkeit von 400 km / h erreicht.

Dadurch könnte die Reisezeit für die Strecke Mailand – Rom von derzeit 3 Stunden auf 2h 15 Minuten verkürzt werden.

Trenitalia hat bereits beim Zughersteller Bombardier Transportation 50 Hochgeschwindigkeitszüge der Serie ETR 1000 bestellt, die in Kooperation mit dem Italienischen Unternehmen AnsaldoBreda gebaut werden.

Der Auftragswert für die schnellsten Serienzüge von Europa lag bei 1,5 Milliarden Euro, d.h. 30 Millionen pro Zug.

Jeder Zug, bestehende aus Triebwagen + 6 Mittelwagen + 2 Endwagen bietet mit insgesamt 202m Länge Platz für 600 Fahrgäste.

Die Spurweite beträgt 1435 mm und es wird trotz der hohen Geschwindigkeit keine Neigetechnik verwendet.

Die Geleise auf den Strecken Mailand - Blogna - Florenz und Rom - Neapel sind für 360 km/h geeignet. Auf diesen Abschnitten sind Gleisabstand und Tunnelquerschnitte dementsprechend größer.

Frecciarossa macht Gewinne

Zum fünften Jahr in Folge durften sich die Italienischen Staatsbahnen im Jahr 2013 wieder über Gewinne freuen – mit den Hochgeschwindigkeitszügen kann tatsächlich Geld verdient werden.

Es wurde bereits viel in „Alta Velocità“ investiert und die Ergebnisse zeigen, dass es sich rentiert und dass das Bahnfahren Zukunft haben kann.

Der Chef von Trenitalia Mauro Moretti möchte somit auch weiterhin in Hochgeschwindigkeitszüge investieren.

Das Geld für die Expansion und den Kauf von 50 Schnellzügen der Serie „Frecciarossa 1000“ – ca. 1,5 Milliarden Euro -  wurde durch die Emission von Bonds finanziert.

Leider werden bei Trenitalia die Regionalbahnen in Italien etwas vernachlässigt, bei denen immer weniger und immer ältere Züge unterwegs sind.

Konkurrenz zum Freccia

Das Staatsunternehmen Trenitalia ist mit seinen Schnellzügen nicht mehr allein – seit 2012 haben sie Konkurrenz von dem privaten Unternehmen Italo (NTV - Nuovo Trasporto Viaggiatori) bekommen.

Der Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo hat gemeinsam mit Tod' s-Luxushersteller Diego Della Valle den Ferrari Zug „Italo“ ins Leben gerufen, der mit Hochgeschwindigkeit und Luxusausstattung dem Staatsmonopolisten wichtige Marktanteile wegnehmen sollte.

Durch den neuen Mitbewerber hat Trenitalia das Angebot ihrer Roten Pfeile stark verbessert (z.B. wird nun ebenfalls W-LAN Internet angeboten).

Die Italo Schellzüge sind auf 2 Linien in Italien aktiv – hier finden Sie alle Informationen zum Ferrari Zug Italo

Frecciarossa Zugverbindungen

Hier finden Sie die wichtigsten Frecciarossa Zugverbindungen in Italien.

Schnellzug Frecciarossa nach Mailand:

  • Frecciarossa Roma Milano
  • Frecciarossa Bologna Milano
  • Frecciarossa Torino Milano

Schnellzug Frecciarossa nach Neapel:

  • Frecciarossa Roma Napoli

Schnellzug Frecciarossa nach Rom:

  • Frecciarossa Milano Roma
  • Frecciarossa Napoli Roma

Schnellzug Frecciarossa nach Florenz:

  • Frecciarossa Bologna Firenze

Frecciarossa Fahrplan:
www.trenitalia.com

Sciopero treni - Trenitalia Streik: fährt der Frecciarossa ??

Gelegentlich gibt es in Italien einen Bahn Streik - auf Italienisch "sciopero treni", bei denen die meisten Trenitalia Züge nicht fahren.

Es gibt jedoch Ausnahmen: die Schnellzüge „Le Frecce“ (Frecciarossa, Frecciargento und Frecciabianca) fahren auch während eines Bahnstreiks in Italien.

Somit sind Sie selbst bei einem Trenitalia Streik mit dem Freccia immer auf der sicheren Seite!

Zugfahren in Italien – weitere Tipps

Hier können Sie weitere Informationen und praktische Tipps rund um das Thema Zugfahren in Italien finden :

Besonders interessante Tipps für Sie

Italienisch Sprachreise
Sprachkurse

Lernen Sie mit uns Italienisch! Maßgeschneiderte Italienisch Crash-Kurse an der ligurischen Riviera

Italienisch Übersetzung
Übersetzungen

Professionelle Italienisch Übersetzungen für Marketing & Technologie, hochqualitative Italienisch Übersetzungen

Ligurien Touren
Amazing Liguria

Geführte Touren und Ausflüge in Ligurien, Cinque Terre und Genua, erleben Sie mit uns eine unvergessliche Führung

Weitere lesenswerte Artikel

VORHERIGER ARTIKEL

Italien Zugfahren

START SEITE

HOME

NÄCHSTER ARTIKEL

Freccia-argento