DE | EN | IT
DIE BESTEN TIPPS VOM ITALIEN EXPERTEN !

Wanderung Cinque Terre Riomaggiore - Portovenere

Cinque Terre "Portovenere Wandertour"

Portovenere Kirche
Portovenere Kirche am Felsvorsprung

Der Wanderweg von Riomaggiore bis nach Portovenere ist ein echter Cinque Terre Geheimtipp.

Die meisten Besucher der Cinque Terre bleiben innerhalb der 5 Dörfer auf dem klassischen Cinque Terre Wanderwegen.

Diese Wandertour nach Portovenere ist durch seine Länge etwas anstrengender, dafür ist diese Wanderung ein garantiert unvergessliches Erlebnis!

Am Weg nach Portovenere werden Sie mit wunderschönen Panoramablicken und einer nahezu unberührter Natur im Regionalpark „Parco Naturale Regionale di Porto Venere belohnt.

Der hübsche Ort Portovenere mit der antiken Kirche „Chiesa di San Pietro“ auf dem Felsvorsprung und der davorliegenden Insel „Isola Palmaria“ bieten eine einzigartige Postkarten-Kulisse.  

Diese Wanderung ist speziell für jene geeignet, die gerne NEUES entdecken möchten.

Länge Wanderweg:  12 km
Dauer des Ausflugs: ca. 8 Stunden
Dauer der Wanderung: ca. 5-6 Stunden
Geeignet für: gut trainierte Wanderer
Empfohlene Verkehrsmittel: Füße, Zug / Bus / Fähre

Erleben Sie mit uns Riomaggiore und Portovenere, die bestimmt zu den schönsten Sehenswürdigkeiten von Ligurien gehören!

Ausgangspunkt: Riomaggiore oder La Spezia

Riomaggiore Panorama
Riomaggiore Panorama: Blick vom Wanderweg Riomaggiore - Portovenere

Der Ausgangspunkt für die Wanderung nach Portovenere ist Riomaggiore, ein sehr hübscher Ort direkt an der Küste, der vor allem für den Cinque Terre Wanderweg „Via del Amore“ berühmt ist

Riomaggiore ist das östlichste Dorf der Cinque Terre und eignet sich durch seine Lage perfekt als Startpunkt nach Portovenere.

Die Wandertour kann entweder direkt in Riomaggiore beim Bahnhof „Stazione Riomaggiore“ gestartet werden, oder bei dem Hauptbahnhof der nahen Stadt La Spezia.

Speziell wenn Sie mit einem Reisebus oder Schnellzug Frecciabianca anreisen, dann empfehlen wir den Bahnhof von La Spezia als Startpunkt, denn hier gibt es mehr Platz und bessere Zugverbindungen.

Wenn Sie jedoch in La Spezia ankommen, dann müssen Sie etwa 9 Minuten mehr Fahrzeit einrechnen, um die Zugfahrt nach Riomaggiore zu absolvieren (siehe Cinque Terre Express).

Start in Riomaggiore

Der Wanderweg nach Portovenere startet in dem Dorf Riomaggiore.

Vom Bahnhof aus erreichen wir durch einen Tunnel die Fußgängerzone, in der Sie in den kleinen Geschäften und Bars noch eine kleine Marschverpflegung kaufen können, z.B. den beliebten Focaccia.

Wir folgen der Hauptstraße aufwärts in Richtung Norden, bis wir kurz nach der Ortsgrenze das Gebäude der „Tourist Information“ erreichen.

Gleich nach dem Gebäude sehen wir den ersten Wegweiser in Richtung „Biassa“ mit einem rot-weiß-roten Wanderweg-Symbol „3“.

Wanderweg 1. Etappe: Riomaggiore - Montenero - Telegrafo

Cinque Terre Panoramaweg
Cinque Terre Panoramica SP370

Kurz danach finden wir eine Tafel mit einigen Details zu der uns bevorstehenden 1. Etappe:

1. Riomaggiore (20 m.ü.d.M.)
2. Madonna di Montenero (354 m.ü.d.M.)
3. Telegrafo (513 m.ü.d.M.)

Die erste Etappe führt uns somit von Riomaggiore über die Kirche „Madonna di Montenero“ bis nach „Telegrafo“.

Der Weg wird zunächst etwas steinig und führt zwischen Steinmauern, Bauernhäuser und ein Flussbeet. Danach beginnt eine lange Stiege aus Stein, die uns relativ schnell den Hügel hinauf führt.

Wir überqueren die Bundesstraße SP370 „strada provinciale delle Cinque Terre“, die „Panoramica“ genannt wird.

Schon bald befinden wir uns inmitten von Weinstöcken, die mühevoll auf den für die Cinque Terre typischen Terrassen kultiviert werden.

Entlang dem „Santuario di Nostra Signora di Montenero“, der bereits im 16 Jahrhundert geschaffen wurde, sehen wir nun die ersten Stationen von dem Freilandkreuzweg, der hinauf zum Wallfahrtsort führt.

Kurz bevor wir die Kirche erreichen, können wir eine kurvige Einschienenbahn begutachten, die den heute modernen Landwirten der Cinque Terre die Bewirtschaftung der hügeligen Landschaft erleichtert und auf Anfrage auch Personen zum dem Wallfahrtsort transportiert.

Nach rund 40 Minuten erreichen wir die Kirche

Panoramablick auf Riomaggiore

Auf dem Hügel „Montenero“, direkt vor der Kirche „Madonna di Montenero“, befindet sich ein großer Kirchplatz, der gleichzeitig Aussichtspunkt ist.

Wir befinden uns hier bereits 354 Meter über dem Meer und es bietet sich ein herrliches Panorama auf den ganzen Küstenbogen und das unter uns liegende Riomaggiore.

Von hier oben aus kann man gut den Beginn des berühmten Cinque Terre Wanderweges „Via del Amore“ erkennen, der sich von Riomaggiore aus entlang der steilen Felsküste in das benachbarte Manarola führt.

Der Blick reicht über die gesamte Küste der Cinque Terre, bis zur Landzunge „Punta Mesco“, die bei Monterosso ins Meer ragt.

Wir erreichen Telegrafo

Nachdem wir das Panorama genossen haben geht unsere Tour weiter in Richtung „Telegrafo“.

Es geht weiterhin bergauf und wir kommen durch ein Gebiet, das vor einiger Zeit von einem Feuer niedergebrannt wurde. Mittlerweile haben Macchia Gewächse, Erika, Baumheide, Ginster und Farne die verkohlte Baumstämme bereits überwuchert.

Beeindruckend ist der Ausblick auf die entlang der Küste verlaufende Bundesstraße Panoramica“, die sich kurvig zwischen den grünen Hügeln schlängelt und bestimmt eine tolle Kulisse für einen Werbefilm sein könnte.

Wir erreichen den kleinen Ort „Telegrafo“, in dem es direkt neben dem Wanderweg ein kleines Gasthaus mit einem Gastgarten gibt. Hier ist der ideale Platz für eine kleine Pause:

Ristorante / Bar „Colle del Telegrafo“
Traditionelle Ligurische Küche
La Spezia (SP), Loc. Colle del Telegrafo
Tel.: 0039 / 0187 / 760 561

Die Bezeichnung “Telegrafo” leitet sich von “Telegraf” ab. Der auf 513 Meter über dem Meer gelegene Ort war offensichtlich bereits in der Vergangenheit für die Telekommunikation von Bedeutung. Hier kreuzen sich auch zahlreiche Straßen und Wanderwege.

Wanderweg 2. Etappe: Telegrafo - Campiglia

Von Telegrafo aus folgen wir dem „Sentieri delle Cinque Terre“ in Richtung Osten.

Auf einem Baum finden wir einen Wegweiser mit der Aufschrift „Portovenere“ mit einem rot-weiß-roten Wanderweg-Symbol „1“, dem sogenannten „Sentiero 1“ durch den Regionalpark „Parco Naturale Regionale di Porto Venere“.

Der Weg führt uns nun durch einen Wald, wobei dieser Abschnitt auch gerne von Mountainbikern genützt wird.

Nach dem Wald erreichen wir einen Picknick-Platz „area picnic“: eine kleine Bar mit rundherum einigen Holztischen. Hinter dem Gebäude befindet sich auch eine Wasserquelle zum Auffüllen der Trinkflaschen.

Wir lassen den Picknick-Platz hinter uns und nehmen den Weg in Richtung „Campiglia“.

Wir erreichen Campiglia

Cinque Terre Campiglia
Campiglia - Kirchenplatz

Der Ort Campiglia liegt rund 400 Meter über dem Meer und besteht aus einigen liebevoll restaurierten Häusern „Ville di Campiglia“ rund um den Kirchenplatz, der eine spektakuläre Aussicht über die Küste bietet.

Einige Sitzbänke laden vor der Kirche „Santa Caterina di Campiglia“ unter den Schatten spendenden Bäumen ein, während wir die hübsche Landschaft bewundern.

In Campiglia gibt es übrigens zwei historische Wanderpfade: Der Erste führt von Campiglia hinab nach Acquasanta (am Hafen von La Spezia), wobei Sie an einem alten Steinbruch vorbeikommen. Der Zweite führt zu dem kleinen Ort Coregna.

Hinweis: Falls die Wandertour für jemand zu anstrengend ist, dann gibt es im Ortszentrum von Campiglia eine Bushaltestelle: der ATC-Bus Nr. 20 fährt nach La Spezia und bringt Sie innerhalb von ca. 15 Minuten zum Bahnhof „La Spezia FS“.

Wanderweg 3. Etappe: Weiter geht’s nach Portovenere!

Cinque Terre Park Campiglia
Cinque Terre Park: Campiglia Windmühle

Wir folgen weiterhin dem „Sentiero 1“ durch den Regionalpark „Parco Naturale Regionale di Porto Venere“.

Von Campiglia bis Portovenere sind es nun noch ungefähr 2 Stunden Gehzeit.

Aber wer noch Kondition hat, der sollte sich auf keinen Fall die letzte Etappe entgehen lassen!

Die nächste Sehenswürdigkeit liegt bereits vor uns: die aus Stein gebaute historische Windmühle „Mulino a vento“, die direkt am Weg liegt. Da es an dieser Position keine Flüsse gibt, wurde über einige Jahre der Wind genützt. Die Ruine wurde im Jahr 2005 mit Investitionen vom Nationalpark Cinque Terre restauriert.

Nach der Windmühle wird der Weg steil und steinig, ab nun ist Trittsicherheit gefragt – zudem empfehlen wir Wanderstöcke.

Nach kurzer Zeit werden wir mit einem ersten Panoramablick auf die steile Felsküste und auf die Insel Palmaria belohnt, die direkt vor Portovenere liegt.

Panoramablick auf Portovenere

Portovenere Castello Doria
Portovenere Burg "Castello Doria"

Kurz bevor wir unser Ziel erreichen, bietet sich ein spektakulärer Ausblick auf Portovenere, das am Golf von La Spezia liegt.

Wir befinden uns nun auf ca. 250 Meter über dem Meer am Aussichtspunkt „Punto panoramico“.

Unter uns liegt die antike Kirche „Chiesa di San Pietro“, die sich auf der Spitze von einem charakteristischen Felsvorsprung befindet.

Ebenso beeindruckend ist die Burg von Portovenere, die auf den Felsen neben der Kirche gebaut wurde.

Von hier oben aus bietet sich eine einzigartige Kulisse und Fotografen werden ihre Freude haben!

Wir erreichen Portovenere

Der Wanderweg führt uns nun entlang der Burgmauer von dem „Castello Doria“ über eine lange Stiege hinunter in das Ortszentrum bzw. zum Hafen von Portovenere.

In dem idyllischen Ort mit seinen für Ligurien typisch bunten Häusern finden Sie zahlreiche Trattorias und Bars für eine Stärkung.

Besonders empfehlenswert ist noch die Besichtigung der antiken Kirche, die nahtlos in den Felsen und die Stadtmauer übergeht.

Portovenere weitere Wanderwege

Wenn Sie noch Kraft haben, können sie die Wanderung auf der gegenüber liegenden Insel „Isola Palmaria“ fortsetzen:

siehe "Portovenere Insel Palmaria wandern"

Portovenere: Rückfahrt mit Fähre

In Portovenere können Sie am Hafen die Fähre nehmen, mit der Sie bequem nach Riomaggiore zurück fahren können.

Dabei können Sie entspannt den einzigartigen Ort und den Regionalpark nochmals vom Meer aus genießen – Fahrzeit bis Riomaggiore etwa 30 Minuten.

Portovenere: Rückfahrt mit Bus / Zug

Portovenere hat keinen eigenen Bahnhof. Es gibt dafür einen ATC-Bus, der Sie von Portovenere „Le Grazie Scuole“ innerhalb von ca. 25 Minuten nach La Spezia in die Straße „Via Di Monale“ bringt, die sich etwas nach dem Militärhafen befindet.

Von dort aus sind es dann noch etwa 10 Minuten Fußweg bis zum BahnhofLa Spezia Centrale“.

Am Bahnhof von La Spezia haben Sie für die Rückreise eine Vielzahl an Züge zur Auswahl (siehe Italien Zugverbindungen).

Weitere Informationen zur Wandertour

Hier finden Sie wichtige Hinweise zu den von uns angebotenen Wandertouren, z.B. Anreise, Treffpunkt, Tickets, Wanderbekleidung, ...

Wenn Sie Interesse an dieser Tour haben dann schreiben Sie uns eine E-mail und wir senden Ihnen ein unverbindliches Angebot.

Wanderführer Cinque Terre und Portofino - Reiseleitungen Ligurien

Cinque Terre Reiseleitung
Cinque Terre Reiseleitungen
und Wanderführer

Wir begleiten Sie gerne bei Ihrer Wanderung in Ligurien!

Wir bieten Ihnen in Kooperation mit "Cinque Terre Experience" geführte Wandertouren, Weinverköstigungen, Kochvorführungen, ... sowohl für Kleingruppen als auch große Reisebusse.

Sie werden von einer erfahrenen deutschsprachigen Reiseführerin direkt bei Ihrer Unterkunft oder an einem Treffpunkt abgeholt.

Erleben Sie mit uns eine unvergessliche Reiseleitung durch die Cinque Terre und Portofino – mit Insidertipps, die in keinem Reiseführer stehen!

Teilen Sie uns Ihre Wünsche, die Anzahl an Personen und das Datum mit – und wir erstellen Ihnen ein attraktives Angebot.

Ihr Ansprechpartner:
Laura Lamberti
E-mail: lambertilaura@alice.it

Geführte Wandertouren

Bei uns finden Sie die schönsten Cinque Terre Wanderwege:

Besonders interessante Tipps für Sie

Italienisch Sprachreise
Sprachkurse

Lernen Sie mit uns Italienisch! Maßgeschneiderte Italienisch Crash-Kurse an der ligurischen Riviera

Italienisch Übersetzung
Übersetzungen

Professionelle Italienisch Übersetzungen für Marketing & Technologie, hochqualitative Italienisch Übersetzungen

Ligurien Touren
Amazing Liguria

Geführte Touren und Ausflüge in Ligurien, Cinque Terre und Genua, erleben Sie mit uns eine unvergessliche Führung

Weitere lesenswerte Artikel

VORHERIGER ARTIKEL

Cinque Terre Reise-leitungen

START SEITE

HOME

NÄCHSTER ARTIKEL

Levanto - Monterosso